Mit oder ohne Bonus spielen?

By | 28. Mai 2018

Craps Symbolbild

Bonus – Ja oder Nein – Was ist besser?

Diese Frage stellen sich wohl viele Spieler. Eine klare Antwort gibt es darauf nicht. Aber auf Grund unserer jahrelangen Erfahrung in den verschiedensten Online Casinos können wir sagen, welche Vor- und Nachteile es jeweils gibt. Letztlich muss man immer für sich persönlich abwägen, ob man einen Bonus annimmt oder eben nicht.

Der größte Vorteil eines Casino-Bonus?

Der liegt ja wohl auf der Hand. Man verfügt über ein höheres Guthaben zum Spielen. So gut wie jedes Casino hat einen Bonus anzubieten. Das übliche Willkommensangebot ist in der Regel ein 100 % Bonus. Die Höhe ist allerdings sehr unterschiedlich. Von 50 € bis unbegrenzt ist wirklich alles möglich. Einige Casinos bieten auch noch mehr 100 %. Zum Teil gibt es Boni zwischen 150 % und 400 %. Auch hier kommt es natürlich auch auf die Bonushöhe an.

Der Vorteil des größeren Guthabens ist aber auch gleichzeitig der größte Nachteil. Denn dieses Guthaben kann man sich natürlich nicht so ohne Weiteres auszahlen lassen. Nimmt man einen Bonus an, akzeptiert man nämlich auch die jeweiligen Umsatzbedingungen. In der Regel muss man erst einen gewissen Geldbetrag im Casino setzen, bevor man über das Guthaben verfügen kann. Auch hier lohnt sich aber ein Vergleich der verschiedenen Casinos. Denn gerade bei den Umsatzbedingungen gibt es häufig große Unterschiede. Einige Casinos verlangen zum Beispiel, dass man nur den Bonusbetrag umsetzen muss. Bei anderen Casinos muss man zusätzlich auch noch den Einzahlungsbetrag umsetzen. Das ist schon mal ein großer Unterschied. Genauso, wie oft man den relevanten Betrag umsetzen muss. Zwischen 15 mal und 70 mal ist auch hier alles möglich.

Vergleich

Um das Ganze etwas zu veranschaulichen machen wir mal eine Beispielrechnung:

  • Casino A bietet einen 100 % Bonus in Höhe von 100 €. Das Casino verlangt, dass man den Bonusbetrag 30 mal umsetzen muss, bevor man eine Auszahlung beantragen kann. Das bedeutet, dass man insgesamt erst mal 3.000 € setzen muss.
  • Casino B bietet ebenfalls 100 % in Höhe von 100 € an. Auch hier gelten 30-fache Durchspielbedingungen. Der Unterschied ist aber, dass nicht nur der Bonus, sondern auch der Einzahlungsbetrag umgesetzt werden müssen. Und schon verdoppelt sich der Einsatz auf 6.000 €.

Auch nicht unwichtig ist die Tatsache, ob ein Bonus nach Erfüllung der Umsatzbedingungen ausgezahlt werden kann. Es gibt nämlich Boni, die man ausschließlich zum spielen erhält und bei einer Auszahlungsanfrage dann vom Guthaben wieder abgezogen werden. Bei vielen Casinos kann man vor Erfüllung der Umsatzbedingungen keine Auszahlung vornehmen. Das heißt, dass auch das eigene eingezahlte Geld erst mal nicht wieder ausgezahlt werden kann. Es gibt aber auch hier Ausnahmen. Bei einigen Casinos kann man Geldbeträge jederzeit auszahlen. Der verbleibende noch nicht umgesetzte Bonus wird dann eben abgezogen.

Spielt man ohne Bonus, ist der größte Vorteil, dass man sich Gewinne jederzeit auszahlen lassen kann. Es gibt keine Umsatzbedingungen. Das Geld ist also jederzeit für eine Auszahlung verfügbar.

Wie man sieht, ist die Ausgangsfrage, ob man mit oder ohne Bonus spielen soll, nicht so leicht zu beantworten. Letztlich ist die Antwort darauf auch davon abhängig, wie viel Geld man einzahlen will und kann. Daher entscheiden sich die meisten Spieler auch für einen Bonus. Schließlich kann man dann mit mehr Geld spielen, als man einzahlen muss. Bevor man einen Bonus annimmt, sollte man auf jeden Fall zuerst die jeweiligen Bonusbedingungen lesen und die Umsatzbedingungen mit denen anderer Casinos vergleichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.